Skoliose – Übungen für zuhause

Startseite » Rückenkrankheiten » Rückenübungen » Skoliose Übungen

6 einfache Übungen einer Skoliose (vom Physio)

In diesem Beitrag zeigt dir unser Physiotherapeut Gerd Ibele, welche Übungen du bei einer Skoliose machen kannst – und das bequem von zu Hause aus. Die 6 einfachen Übungen kannst du sofort anwenden. [inklusive Video-Anleitung]

YouTube-Video: Skoliose Übungen

Wir zeigen dir, welche Übungen du bei einer Skoliose selbst zuhause machen kannst. Unten findest du die Beschreibung der Übungen (Skoliose Übung 1-3)

Übung 1: ​Streckung der Wirbelsäule

In einer maximalen Streckstellung der Wirbelsäule wird eine Muskelspannung aufgebaut.

Ausgangsstellung: 
Sitzend an einer Türe, Hände greifen seitlich oben am Türrahmen

Durchführung:
Maximale Streckung der Wirbelsäule. Beide Arme ziehen nach unten (keine Bewegung).

Variante: Gleiche Übung mit Stäben

  • 10 x 10 sec. halten

Übung 2: Stabilisation in Streckstellung

In maximaler Streckung der Wirbelsäule wird die komplette Rückenmuskulatur zur Kräftigung aktiviert.

Ausgangsstellung:
Sitzend an einer Türe, Hände sind maximal noch oben gestreckt und haben Türkontakt

Durchführung:
Beide Arme minimal abheben. Ca. 5 – 10 sec. halten.  

  • 10 Wiederholungen

Übung 3: Entlastungsstellung

Die Wirbelsäule wird gestreckt und entlastet. Gleichzeitig werden Muskelgruppen gedehnt, was zu einer Verbesserung der Haltung führt.

Ausgangsstellung:
Vierfüßlerstand.

Durchführung:
Die Hände wandern maximal nach vorne, gleichzeitig bewegt das Gesäß Richtung Füße. In der Streckstellung ca. 1 Minute bleiben.

  • 2 Wiederholungen

YouTube-Video: Skoliose Übungen (Physiotherapie)

In diesem Video zeigen wir dir Übungen, die du bei einer Skoliose allein durchführen kannst. Es sind keine spezifischen Skolioseübungen, dafür benötigst du dazu keinen Therapeuten. Unten findest du die Beschreibung der Übungen (Skoliose Übung 4-6).

Übung 4: ​Stabilisation in Rückenlage

In einer maximalen Streckstellung der Wirbelsäule wird eine Muskelspannung aufgebaut.

Ausgangsstellung: 
Rückenlage, Beine angestellt, Arme liegen neben dem Körper, Handinnenflächen
zeigen zur Decke, Kinn Richtung Brust.

Durchführung:
Die Beine werden Richtung Decke gestreckt, wobei die Knie nicht voll durchgestreckt werden. Die Lendenwirbelsäule behält Kontakt zur Unterlage.

  • 10 x 5-10 sec. halten

Übung 5: ​Stabilisation in Bauchlage

In maximaler Streckung der Wirbelsäule wird die komplette Rückenmuskulatur zur Kräftigung aktiviert.

Ausgangsstellung:
Bauchlage, Arme liegen neben dem Körper, Handinnenflächen zeigen Richtung Boden.

Durchführung:
Kopf minimal abheben (Nase zeigt zum Boden). Beide Schulterblätter werden Richtung Wirbelsäule bewegt (Schultern nach hinten). Arme leicht abheben.     

  • 10 x 5-10 sec. halten

Übung 6: ​Kräftigung im Fersensitz

Die Wirbelsäule wird gestreckt und entlastet. Gleichzeitig werden Muskelgruppen gedehnt, was zu einer Verbesserung der Haltung führt.

Ausgangsstellung:
Fersensitz an der Türe, beide Arme werden an der Türe maximal nach oben bewegt (Streckstellung).

Durchführung:
Die Arme minimal von der Türe abheben. Kein Hohlkreuz zulassen!

  • 10 x 5 – 10 sec. halten  

Wichtig:

  • Immer die Schmerzgrenze beachten
  • Nach der Übung sollte es besser gehen

War dieser Artikel hilfreich?

Beliebte Beiträge wie dieser